Stillstand ist und war für uns nie eine Option! Die Pandemie hat gezeigt, dass Kultur- und Kunstschaffende für das System keine Relevanz hatten. Ach ja? Lasst uns Kunst produzieren, lasst
uns Druck machen und aushalten. Wir eröffnen die FABRIKA! FABRIKA ist ein Kunstprojekt von Anna Eisermann, Edin Bajrić und der artothek Hannover.

Wir laden Euch herzlich ein, diesen Samstag die Öffnung der Fabrik-Tore mit uns zu feiern: Am 26.06 um 11 Uhr!
 
„Wir wollen der Herausforderung, dass die Kultur während der Pandemie fast unsichtbar wurde, nun mit unserer FABRIKA im Souterrain der artothek begegnen und interessierte Besucher:innen einladen, unsere Arbeit kennenzulernen. Stillstand ist keine Option!“, sind sich die Künstler:innen, Anna Eisermann und Edin Bajrić einig

In der FABRIKA wird auch Fragen nachgegangen, die die Pandemie bei den beiden bildenden Künstler:innen aufgeworfen hat: Haben wir auf das richtige Pferd gesetzt? Lohnt es sich anzufangen? Sollen wir wirklich unsere Maschinen anschmeißen? Was machen wir mit unserer Überproduktion? Brauchen die Menschen genau jetzt in dieser Situation unsere Kunst?

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartner:innen, die ähnliche Herausforderungen in der Pandemie zu leisten hatten, wie dem Arbeitsfeld Kunst und Kultur und dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, suchen wir nach Antworten. Gemeinsam wollen wir Hospitationen für Menschen in systemrelevanten Berufen anbieten und so eine Atmosphäre für ein besseres gegenseitiges Verständnis bieten.  Wir sind gespannt auf den Austausch.

Ihr habt Interesse an einer Hospitation? Wolltet immer schon mal wissen, wie Künstler:innen arbeiten?
Meldet Euch bei uns. Wir können da was vermitteln 🙂

Wir freuen uns auf Euch!
Euer Team der artothek 

Wir danken für die finanzielle und inhaltliche Unterstützung